QueTek
  
BeyondSecurity.com - Secure Site  

Strategien für versehentlich gelöschte Ordner und Dateien


Gelöschte Dateien können wiederhergestellt werden, solange sie nicht dauerhaft mit neu erzeugten Daten überschrieben wurden. Die nachfolgenden Verfahren minimieren die Anzahl an neuen Dateien, die während der Wiederherstellung erzeugt werden. Somit maximieren sie die Chancen einer erfolgreichen Wiederherstellung.

Verfahren für Dateien, die vom Boot-Laufwerk gelöscht wurden

Das Boot-Laufwerk ist für gewöhnlich Laufwerk C: und enthält Ordner wie "Eigene Dateien", "Desktop" usw.

  1. Bestmögliches Wiederherstellungsverfahren (für erfahrene PC-Anwender):

  2. siehe "Strategien bei fehlgeschlagenem Booten des Computers".

  3. Wiederherstellungsverfahren mit 95 % Erfolg (erfordert deutlich weniger Aufwand):

    • Schließen Sie alle Programme, z. B. E-Mail-Programme, Internetbrowser, Chat-Programme, Backup- und Virenschutzprogramme, lokale Suchmaschinen, automatische Windows-Updates usw.
    • Deaktivieren Sie alle Ordnerfreigaben auf dem Laufwerk.
    • Nutzen Sie das indirekte Download- und Installationsverfahren.
    • Führen Sie File Scavenger® Data Recovery wie folgt im Demomodus aus:

      Suchen nach: *
      Suchen auf: Buchstabe des Boot-Laufwerks, normalerweise C:
      Modus: Schnell

      Suche nach Dateien, die vom Boot-Laufwerk gelöscht wurden
      Überprüfung von Laufwerk C: im "Schnell"-Modus

    • Falls Dateien gefunden werden und im Demomodus eine Vorschau angezeigt wird, können Sie auf einem anderen Computer eine Lizenz erwerben und die Dateien auf einem anderen Laufwerk speichern.

Verfahren für Dateien, die von einem sekundären oder externen Laufwerk gelöscht wurden

  • Schließen Sie alle Programme, die möglicherweise Daten auf das Laufwerk schreiben. Wenn das Laufwerk beispielsweise E-Mail-Ordner enthält, sollten Sie alle E-Mail-Programme schließen.
  • Deaktivieren Sie alle Ordnerfreigaben auf dem Laufwerk.
  •  Laden Sie sich File Scavenger® Data Recovery herunter und testen Sie das Programm wie folgt im Demomodus:

    Suchen nach: *
    Suchen auf: Buchstabe des Laufwerks
    Modus: Schnell


    Suche nach Dateien, die von einem sekundären oder externen Laufwerk gelöscht wurden
    Suche nach gelöschten Dateien auf einem sekundären oder externen Laufwerk

  • Falls Dateien gefunden werden und im Demomodus eine Vorschau angezeigt wird, können Sie eine Lizenz erwerben und die Dateien auf einem anderen Laufwerk speichern (z. B. auf dem Boot-Laufwerk).

Häufige Gründe für das Scheitern der Wiederherstellung

Für Boot-Laufwerke

Die folgenden Aktivitäten können neue Dateien auf dem Boot-Laufwerk erzeugen und damit verlorene Dateien dauerhaft überschreiben:

  • weitere Nutzung des Computers, vor allem zur E-Mail-Bearbeitung und zum Surfen im Internet
  • fortgesetzter Betrieb anderer Programme, z. B. Chat-Programme, Backup- und Virenschutzprogramme, lokale Suchmaschinen, automatische Windows-Updates usw.
  • Herunterladen oder Installieren neuer Software (einschließlich File Scavenger®) auf beliebigen Laufwerken auf dem Computer (auch wenn Sie ein anderes Laufwerk zum Herunterladen/Installieren angeben, wird das Boot-Laufwerk indirekt genutzt)
  • Zugriff auf das Boot-Laufwerk durch andere Computer im Netzwerk (z. B. über freigegebene Ordner)
  • Speichern wiederhergestellter Dateien auf demselben Laufwerk (weitere Informationen)
  • Brennen von Daten auf CD- oder DVD-Laufwerken (das Boot-Laufwerk wird indirekt genutzt)
Für sekundäre oder externe Laufwerke

Jegliche Aktivitäten, bei denen auf dem Laufwerk neue Dateien erzeugt oder vorhandene Dateien geändert werden, verringern die Chancen für eine erfolgreiche Wiederherstellung.


Zurück zu Empfohlene Vorgehensweisen bei der Datenwiederherstellung