QueTek
  
BeyondSecurity.com - Secure Site  

Strategien zur Wiederherstellung von Daten im Papierkorb


Was ist der Papierkorb?

Der Papierkorb ist ein spezieller Ordner. Wenn ein Benutzer eine Datei (oder einen Ordner) von einem lokalen Laufwerk im Windows® Explorer löscht, wird die Datei (bzw. der Ordner) nicht tatsächlich gelöscht, sondern in den Papierkorb verschoben. Der Benutzer kann das Löschen der Datei (bzw. des Ordners) im Papierkorb jedoch rückgängig machen.

Wann ist die Wiederherstellung von Daten im Papierkorb nötig?

Das Löschen von Dateien (bzw. Ordnern) im Papierkorb kann unter folgenden Umständen nicht mehr rückgängig gemacht werden:

  • Die Datei (bzw. der Ordner) wird erneut aus dem Papierkorb gelöscht. Mit anderen Worten: Die Datei (bzw. der Ordner) wurde zweimal gelöscht. Beim ersten Löschen wird die Datei (bzw. der Ordner) lediglich in den Papierkorb verschoben. Beim zweiten Löschen wird die Datei (bzw. der Ordner) endgültig aus dem Dateisystem entfernt.
  • Der Papierkorb wird geleert.
  • Das Volume wird neu formatiert oder ist beschädigt und nicht zugänglich.

In diesen Fällen können die Daten im Normalfall mit File Scavenger® wiederhergestellt werden.

Verfahren zur Wiederherstellung

Mit Ausnahme des geänderten Dateinamens (siehe nächster Abschnitt) unterscheidet sich die Wiederherstellung von Daten aus dem Papierkorb nicht von der Wiederherstellung anderer Daten, beispielsweise in folgenden Szenarien:

Änderung des Dateinamens im Papierkorb

Wird eine Datei auf einem lokalen Laufwerk im Windows® Explorer gelöscht, so wird die Datei in den Papierkorb verschoben und mit einem speziellen Papierkorbdateinamen umbenannt. Der ursprüngliche Dateiname wird in einer zweiten Datei gespeichert. Bei der Wiederherstellung einer Datei im Papierkorb versucht File Scavenger®, sowohl den Originaldateinamen als auch die Dateiinhalte wiederherzustellen. Falls der Originaldateiname nicht wiederhergestellt werden kann, wird die Datei wie folgt unter dem Papierkorbdateinamen gespeichert:

  • Für Windows® 8, 7, Vista, Server 2008 oder spätere Versionen:

    $R + <einige zufällige Ziffern oder Buchstaben> + <Dateierweiterung>

    Beispielsweise ist $R1425.docx ein Dokument von Microsoft® Word mit der Erweiterung .docx. Der ursprüngliche Dateiname ist unbekannt.

  • Für Windows® XP oder Server 2003:

    D + <Laufwerksbuchstabe> + <zufällige Ziffern oder Buchstaben>

    Beispielsweise ist DC1425.docx ein Dokument von Microsoft® Word, das von Laufwerk C: gelöscht wurde.

Wird ein Ordner gelöscht und in den Papierkorb verschoben, so wird nur der Name des Ordners selbst geändert. Dateien und Ordner innerhalb des gelöschten Ordners behalten ihre ursprünglichen Namen.


Zurück zu Empfohlene Vorgehensweisen bei der Datenwiederherstellung